Cora

Montag, 08 August, 2016

Geschenke

Zur Gurke
Was fällt mir dazu ein:
groß, klein, schön, naja, nett gemeint?
Sinnvoll, zweckmäßig oder Staubfänger?
Allzuoft: “leider darf man sie nicht weiter verschenken.”
Aber ist dieses nicht schön, sinnvoll, wohlschmeckend und ein Knoten im Taschentuch wert?
Hmmmmmm lecker Gurkensalat mit Dill.

Gesendet von Cora am 08.08 2016 um 15:32

Donnerstag, 16 April, 2015

Kleine Stadt mit viel Landleben oder 3 “Haselnüsse ...” ?

“In der nächsten Woche wird der erste Gartenmüll in diesem Jahr geholt.” Damit beginnt meine ganz persönliche Freiluftsaison. Es kann aber auch ein Schlachtruf sein, um starken Männern Angst einzuflößen.

Abschneiden, Unkraut zupfen, Rechen, Harken und Hacken, Vertikutieren, Mähen, Pflanzen usw.

Zweig

Plötzlich liegt das vor mir.

Ganz bescheiden am Rand, als wollte es nicht weggeräumt und entsorgt werden.
Es erinnert ein bisschen an Aschenbrödel, dem der Knecht der bösen Stiefmutter ein kleines Mitbringsel schenkte.
Sollte es so einfach sein? Aber was mache ich mit dem Prinzen, den ich schon geheiratet habe?

Von Johann Wolfgang von Göthe “... ich grubs mit allen den Wurzeln aus und trug’s hinüber ” zum sicheren Haus. ...”

In meinem Fall bedeutet es: ich hob es auf und nun ziert es mein Wohnzimmer.

Vielleicht sollte ich aber auch einfach nur häufiger den Garten genießen, statt an ihm herum zu schneiden.


Gesendet von Cora am 16.04 2015 um 18:38

Dienstag, 03 Februar, 2015

Hüttenschuhe und Fußbodenheizung

Wie das zusammenpasst? Eigentlich gar nicht.
Es sei denn, frau beauftragt die falsche Firma eine Fußbodenheizung zu installieren.

Mittendrin will die Firma aus dem Stand 24% der Auftragssumme mehr haben und braucht gleichzeitig die 4fache Zeit dafür. Und “Natürlich” müsste ich Heizungsabgleich, vollständige Dokumentation oder Beschriftung/Einweisung extra beauftragen.

Es waren einmal ...
... wenn ein Märchen so beginnt, kann es spannend werden.

Nach Ausgrabungen im alten Rom hatte man die Installation einer Fußbodenheizung voll im Griff. Sicher hatten die damaligen Handwerker keine High-end-Werkzeuge und auf dem Produkt stand auch kein Markenname, aber sie funktionierte.

Kalte FuesseBei dieser Werkleistung wird im KELLER beinah Wohnzimmertemperatur erzeugt, aber die Fliesen in der Wohnung sind nur zwischen 22 und 26 Grad warm. Eigentlich muss ich mir ja nur die “warmen” Fliesen suchen, doch die sind leider immer an anderer Stelle und niemals in dem Bereich, in dem ich mich normalerweise aufhalte.

Reinhard Mey sang einmal: “Ich bin Klempner von Beruf ... ” Ich hätte nie gedacht, dass dieser Text so nah an der Realität ist.
Unterm Strich: Ich habe zwar eine Fußbodenheizung, muss aber Hüttenschuhe an die Füße ziehen.

Gesendet von Cora am 03.02 2015 um 10:49

Seite 1 von 4 Seiten  1 2 3 >  Letzte »


Statistik

Diese Seite wurde bereits 338281 mal aufgerufen
Die Seite wurde aufgebaut in 0.1100 Sekunden
Beiträge: 167, Kommentare: 0
aktuellster Eintrag: 15.08 2016 17:29
aktuellster Kommentar: --
derzeit angemeldet: 0, Besucher: 5